30 Unternehmensideen Teil 3

Buch_Ideenfindung

Angenommen, Du lebst in einer Stadt oder einer Gegend, die touristisch attraktiv ist. Angenommen, Du hast eine Affinität zu einem bestimmten Thema in Deiner Umgebung. Und weiter angenommen, Du weißt so viel darüber, dass Du es anderen erzählen könntest….. Dann gäbe es da eine nette Idee!

Okay, Butter bei die Fische:

Reiseleiter-Angebote für bestimmte Zielgruppen

Wie wäre es, wenn Du Reiseleiter-Angebote für eine ganz bestimmte Zielgruppe machst. Angenommen, Du bist Mutter und kennst sehr gut alle attraktiven Angebote und Ausflugsziele in Deiner Umgebung für Familien.

Dann läge es doch nahe, dass Du ein Angebot für Touristen mit Kindern erstellst. Du kannst ihnen zeigen, wo die besten Mutter-Kind-Cafes, die besten Spielplätze, Kindermuseen etc. sind. Meist müssen sich die Besucher dies aus dem Internet zusammensuchen. Du könntest mit ihnen aber eine Tour machen, ihnen zeigen, wie sie am besten (öffentlich) hin kommen, Fragen beantworten.

Dazu musst Du Deine Stadt in dieser Hinsicht aber sehr gut kennen.

Es gibt eine Menge Nischenmärkte

Natürlich eignen sich auch andere Themen. Du könntest solch ein Angebot auch für ältere Menschen, Menschen mit Einschränkungen, für Vegetarier und Veganer, leidenschaftliche Bier- oder Weintrinker, Verschwörungstheoretiker…. und so weiter machen. Je nachdem, wo Deine Interessen und Deine Kenntnisse liegen. Für nahezu jeden Bereich gibt es in nahezu jeder Stadt die „Geheimtipps“. Die musst Du heraus finden. Sei erfinderisch und finde die Nischenmärkte.

Du könntest einfach mal schauen, welche Nischen-Zielgruppen in den allgemeinen Reiseführer-Angeboten nicht bedient werden. Die meisten Reiseführer-Angebote erstrecken sich auf die klassischen Sehenswürdigkeiten. Damit würde ich mich nicht beschäftigen, das wird schon zur Genüge bedient. 

Bewerben könntest Du es, indem Du die passenden Hotels ausfindig machst, in denen die Menschen Deiner Zielgruppe bevorzugt wohnen und Kooperationen anstrebst. Das fängt an, dass Du Folder im Hotel auflegen darfst, und geht aber sogar so weit, dass die Hotels Deine Angebote aktiv bewerben. Da müsstest Du gut verhandeln und überlegen, wie Du es argumentierst, dass es auch für die Hotels von Interesse ist. Natürlich kannst Du, wenn Du ein sehr schlüssiges Konzept hast, auch an die Reiseveranstalter heran treten.

Wenn Dich das interessiert, kannst Du ja mal recherchieren…..

Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s